Home
Team
Physiotherapie
Therapieangebot
Osteopathie
Ergotherapie
Orthomolekulare Medizin
Bio-energetische Medizin
Personal Trainer
Praxisgestaltung
Links
News



Einführung

PHYSIOTHERAPIE...

...behandelt, unterstützt, begleitet und berät gesunde, kranke, verunfallte und behinderte Menschen.

...verhütet Krankheiten und Unfälle.

ZIELE DER PHYSIOTHERAPIE...

...Schmerzen lindern und/oder beheben.

...Funktionsstörungen verbessern und/oder aufheben zur schnellen Wiedereingliederung in den Alltag.

...Ersatzfunktionen bei nichtrückbildungsfähigen Störungen erlernen.

PHYSIOTHERAPIE...

...hilft bei Schmerzen und Funktionsstörungen.

...bietet Prävention.

SO KOMMEN SIE ZUR PHYSIOTHERAPIE...

...Physiotherapie wird ärztlich verordnet.

...Die erbrachten Leistungen werden von der Kranken-, Unfallkasse, der IV oder anderen Versicherungen getragen, oder Sie suchen selber die Physiotherapie direkt auf und kommen selber für die Dienstleistungen auf.

PATIENTENRECHTE UND PATIENTENPFLICHTEN...

...Sie dürfen Ihre Physiotherapeuten/in selber wählen.

...Das Anrecht auf Physiotherapiebehandlung auf Kosten der Sozialversicherungen besteht so lange Wirksamkeit, Zweckmässigkeit und Wirtschaftlichkeit nachgewiesen sind.

...Motivierte Mitarbeit und Selbstverantwortung beeinflussen den Behandlungsverlauf positiv.


Physiotherapeutisches Behandlungsangebot

Massagetechniken: Klassische Massage, Bindegewebsmassage.

Instruktion zur Selbsthilfe, z.B. bei Lymphoedem.

Herz-/Kreislauftraining.

Aufklärung der Zusammenhänge zwischen Körpereinsatz und Belastung.

Beratung/Schulung/Information, z.B. bei Hilfsmittelauswahl und -gebrauch, Anpassung des Arbeitsplatzes, Rückenschule.

Manuelle Therapietechniken, z.B. gezielte Gelenksmobilisation.

Rehabilitation, z.B. Wiedererlernen von Bewegungsabläufen oder nach Operationen.

Heimbehandlung und Behandlung in Alters- und Pflegeheim.

Atemtherapie. Förderung der Körperwahrnehmung, z.B. Spiraldynamik.

Medizinische Trainingstherapie, Rückengymnastik in Gruppe.

Aktive und Passive Bewegungstherapie.

Spezifische Behandlungstechniken für das Nervensystem, z.B. bei Lähmungen.

Komplementärmedizinische Massnahmen, z.B. Osteopathie, Fussreflexzonen-massage.

Physikalische Anwendungen, z.B. Thermotherapie, Elektrotherapie, Ultraschalltherapie.


Indikationen

SCHMERZEN (Chronische und akute Beschwerden)

* rheumatische, entzündliche Prozesse.

* chronische Fehlbelastungen.

* Verspannungen.

* Abnützungserscheinungen.

* unfallbedingte Verletzungen.

* nach Operationen.

* akute Überbelastungen.

* psychosomatische Leiden.


FUNKTIONSSTÖRUNGEN

* Gelenke/Muskeln/Bänder/Knochen/Bindegewebe/Haut.

* Nervensystem.

* Herz- Kreislaufsystem.

* Lunge.

* Innere Organe.

* Lymphsystem.

* angeborene und erworbene Entwicklungsstörungen bei Kindern.

* abnehmende Selbständigkeit betagter Menschen.


PRÄVENTION

Am besten verhindern Sie Funktionsstörungen und Schmerzen mit vorbeugenden Massnahmen. Wir beraten Sie gerne.

Top